Vegane und SOS-Rezepte

Veganer Schafskäse zum schlemmen

Schafskäse vegan SOS Schlank ohne Sport

Hier habe ich wieder ein tolles Rezept für Euch! Guten Appetit!

Hier gibt es die vegane Version vom Schafskäse:

Zutaten
1 Glas zum Verschließen
1 Paket Naturtofu, Bioqualität
Natives Olivenöl
6 Knoblauchzehen
1/2 TL Salz
Pfeffer

Gewürze:
1 1/2 TL Oregano
1 1/2 TL Thymian
1 1/2 TL Rosmarin
1 1/2 TL Petersilie
1 EL Zitronensaft

Zubereitung
Olivenöl mit den Zutaten im Glas verrühren, die Knoblauchzehen abziehen und vierteln und dazu geben.
Tofu in Würfel schneiden und in das Glas füllen. Mit Olivenöl auffüllen und 2 Tage zum marinieren in den Kühlschrank stellen. Ab und zu umrühren.

Ganz schnell gemacht! Guten Appetit!

Schnelle vegane Blätterteig-Quiche

Ich hatte noch eine Rolle veganen Blätterteig im Kühlschrank und daraus habe ich eine super schnelle und leckere Champion-Quiche zubereitet.

Die Zutaten:
Viele Champions, einige Zwiebelringe, veganer Quark (bekommt man jetzt im Bioladen ohne Zuckerzusatz!), Gewürze wie italienische Kräuter, Salz, Pfeffer – je nach Geschmack für den Quark.

Zubereitung:
Ofen auf die angegebene Temperatur vorheizen. Die Champions säubern und in Scheiben schneiden. Dito die Zwiebeln. Den Quark mit den Gewürzen vermischen und abschmecken. Als Grundlage auf den Blätterteig streichen und darauf die Pilze mit den Zwiebeln verteilen und in den Ofen schieben.

Total schnell und super lecker! Geht natürlich auch mit allen anderen Gemüsen, die ihr noch im Kühlschrank habt!

Vegane Blätterteig-Petersilienpesto-Schnecken

Hmmm … lecker … ganz einfach und schnell gezaubert:

Zutaten:
1 Paket veganer Blätterteig
3 Bund glatte Petersilie
Olivenöl
etwas Knoblauch, frisch oder Pulver
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Blätterteig auftauen lassen. Petersilie waschen und zupfen. Mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und dem Knoblauch in einem Mixer pürieren. Abschmecken und eventuell von allem noch etwas dazu geben, sodass eine nicht zu feste Masse entsteht.

Das Petersilienpesto auf die Blätterteigscheiben aufbringen und zusammen rollen.
Mit einem scharfen Messer “Scheibchen“ abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Bei 180 Grad ca. 20 – 30 Minuten backen. Bitte noch einmal auf die Packungsangaben achten.

PS: Als Brotaufstrich oder zur Nudel ist dieses Pesto auch super lecker und besticht total an Vitamin C und Eisen!

Schritt 1

IMG_2747

Schritt 2

IMG_2748

Schritt 3

IMG_2749

Beste vegane „Linzer“-Mandel-Kekse

IMG_2746

Zutaten:
1/3 Tasse Alsan-Butter
1/2 Tasse Mandelmus
1/2 Tasse Zucker
1/3 Tasse Soja- oder andere Pflanzenmilch
1 1/2 Tasse Weizenmehl
1 TL Vanille
2 EL Stärke
1/2 TL Salz
1/4 TL Backpulver
Himbeermarmelade
1/2 Tasse Mandelblättchen

Zubereitung:
Die Butter mit dem Mandelmus und dem Zucker zu einer glatten Masse verrühren.
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.
Die restlichen Zutaten zu der Mischung geben und zu einem Teig kneten.
Die Mandelblättchen auf einen Teller auslegen und kleine Kugeln (Walnussgroß) aus dem Teig formen.
Die Teigkugeln rundum in den Mandelblättchen wälzen und auf das Blech legen.
Mit einem Holzstiel eine Vertiefung in den Teig drücken und mit der Himbeermarmelade füllen.
Für 18 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
Am besten die Kekse in eine Keksdose aufbewahren, damit sie lange frisch bleiben :-))

 

 

Gemüse-Lasagne

Hier habe ich wieder ein tolles Rezept für Euch! Guten Appetit!

Gemüse-Lasagne
ca. 6 Portionen

1263814_417576628346185_1587725270_o

Zutaten
50 g Pflanzenöl
2 mittelgroße Zwiebel
1 Karotte
20 g Weißkohl
1 Aubergine
1 rote Paprika
1 Zucchini
2 Knoblauchzehen
Chili
Pfeffer
100 g Tomatenmark
8 Lasagneplatten (vorgekocht)
500 ml Gemüsebrühe
150 g veganer Käse

Zubereitung
Das Gemüse klein schneiden und zusammen mit dem Tomatenmark im Öl andünsten.
Mit etwas Chili und Pfeffer würzen.
Das Gemüse mit 500 ml Gemüsebrühe aufgießen und kurz aufkochen lassen.
Die Lasagneplatten abwechselnd mit dem Gemüse in eine Auflaufform schichten und mit 150 g veganem Käse bedecken. (Es eignet sich der Wilhelmsburger-Käse).
Auflauf ca. 25 Minuten bei 180° garen und anrichten.

Himbeertraum

1404794_436697739767407_315591565_o

Wie wäre es denn mal mit einem super-leckerem veganen Himbeer-Nachtisch?

Himbeertraum
Für 2 Portionen

Zutaten
100 g Himbeeren (gern gefroren)
100 ml Kokosmilch
100 ml kalte geschlagene vegane Sahne
0,5 – 1 Banane
1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung
Banane in kleine Stücke schneiden und mit Himbeeren, Kokosmilch und Vanillezucker vermischen und pürieren.
Die kalte, geschlagene vegane Sahne vorsichtig unterheben.
Das Dessert kalt stellen.
Tipp: Jede Portion mit einer Himbeere dekorieren.

Mein Lieblings-Aufstrich: Basilikum-Pesto

Ein Pesto, was meine Familie und ich nur zu gern zu Nudeln aber auch auf Brot liebend gern essen! 

Zutaten
100 g Sonnenblumenkerne
5 getrocknete Tomaten in Öl
2 Knoblauchzehen
1 Bund Baslikum
3 El Olivenöl
1 Tl Kapern
etwas Wasser
0,5 Tl Meersalz
Pfeffer

Zubereitung
Basilikum waschen und zerkleinern. Die Sonnenblumenkerne mit dem Öl, Basilikum, Tomaten, Kapern und dem Knoblauch in den Mixer geben und zerkleinern. Wenn nötig, noch einen Schuss Wasser dazugeben und nochmals zerkleinern damit das Pesto cremig wird. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Pesto aus getrockneten Tomaten und Zucchini

Funktioniert auch super als Topping!

Zutaten
1 Zucchini
7 getrocknete Tomaten in Öl
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Rosmarin
1 EL Kokosöl zum anbraten
1 EL Balsamico oder mehr
Salz und Pfeffer
2 – 4 EL Olivenöl

Zubereitung
Zucchini waschen und in sehr kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch pellen und mit den getrockneten Tomaten ebenfalls klein schneiden.
1 EL Kokosöl in die Pfanne geben und die Zuccini kräftig anbraten. Zwiebel und Knoblauch dazu geben.
Den Rosmarin kurz mit braten und mit Salz, Pfeffer und Balsamico würzen.
Die Tomaten und das Olivenöl nach Geschmack und Konsistenz untermischen.