Kokosnuss – ein Superfood!

Kokosnuss SOS Schlank ohne SportKokosnuss

Wer von uns weiß schon …

dass gerade das Kokosnussöl sehr viel Gutes in sich hat? Es gibt viele Gründe zur Kokosnuss zu greifen!

  • Sie enthält eine Vielzahl von hoch wirksamen Inhaltsstoffen, die nicht nur in der Küche für uns goldrichtig sind
  • durch ihre Laurinsäure ist sie in der Lage, schädliche Bakterien und Pilze zu eliminieren
  • Antioxidantien, Aminosäuren und eine Vielzahl an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen machen sie zu einem Superfood.
    Viele Mangelerscheinungen können ausgeglichen werden, sie wirkt leistungssteigernd und durch die Einnahme erhöht sich die Menge der Antioxidantien, wodurch sich ein wirksamer Schutz gegen Erkrankungen ergibt
  • Einsatz bei körperlichen Beschwerden: bei Herpes und Belastungen im Körper durch Viren, Pilze und Bakterien; zur Vorbeugung gegen Fußpilz; lindert allergische Symptome wenn das Öl in die Nasenschleimhäute eingerieben wird;
  • Einsatz für die Zähne: Das Öl hilft mit seiner antimikrobiellen Wirkung, Karies und Zahnfleischentzündungen zu verhindern
  • Einsatz bei Zecken, Mücken und Läusen: Die Haut eingerieben hilft, dass uns die Plagegeister nicht anrühren, mit Apfelessig gemischt, um Läuse zu bekämpfen
  • Einsatz für Haut und Haare: Das Öl hilft bei Akne, Pickel, Neurodermitis, Cellulite, Schuppenflechte und Falten und bei trockener Nagelhaut, mit Meersalz vermischt, um trockene Haut an den Füßen zu entfernen; mit Zucker vermischt als Körperpeeling, pur aufgetragen gegen trockene Körperstellen wie Lippen und Ellbogen; als Packung gegen trockene Haare und bei Spliss; als Make-up-Entferner; zur Linderung von Sonnenbrandbeschwerden; zur Vorbeugung von Dehnungsstreifen während der Schwangerschaft und zur Entfernung des Milchschorfs bei Neugeborenen
  • Einsatz in der Küche: zum Braten, Backen, Kochen und Frittieren und als als Ersatz für Butter und für andere Pflanzenöle in jedem Rezept
  • Einsatz für unseren Stoffwechsel: zur Ergänzung der täglichen Energieaufnahme und zur Unterstützung einer gesunden Schilddrüsenfunktion! Positive Erfolge ausserdem bei Alzheimer-Erkrankungen!

Quinoa Salat – auch to go! SOS-Schlank ohne Sport Rezept

Salat-Quinoa SOS Schlank ohne Sport

Der ist richtig lecker!
Den Salat gibt es nicht nur bei mir auf meinem Blog – sondern auch im Café Lykke in Elmshorn (spezialisiert auf Nahrungsunverträglichkeiten)!

Hier werden jetzt auch SOS-ler glücklich, denn wir bieten im Café Lykke auch Gerichte an, die zu dieser Ernährungsform passen!

Zutaten
„Quinoa-Frühlings-Salat“
für 2 Personen

125 g Quinoa
0,5 Bund Lauchzwiebeln
1 Stück Ingwer
0,5 Paprika
0,5 Zucchini
2 Möhren
2,5 EL Sesamöl geröstet
0,5 TL Koriander
30 g Sonnenblumenkerne
Kokosnussöl
Salz
Pfeffer

 

Zubereitung

125 g Quinoa heiss waschen und mit der doppelten Menge Wasser (am besten etwas weniger Wasser) kurz aufkochen lassen und dann 10 – 15 Minuten leicht köcheln lassen. Quinoa und Wasser salzen. Paprika, Lauchzwiebeln, Zucchini, Möhren und Ingwer putzen und in sehr kleine Streifen oder Stücke schneiden. Alles vermischen und mit dem Öl anmachen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem getrocknetem Koriander vermischen. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne mit Kokosnussöl leicht anrösten) und über den Salat streuen.

 

Avocado-Smoothie

Dieser Smoothie entlastet unseren Organismus und unterstützt optimal unsere Funktionen

Die guten fettlöslichen Nährstoffe aus der Avocado aktivieren unser Blut, unsere Zähne, unseren Darm und unsere Knochen. Verschiedenste B-Vitamine, die Vitamine A und E sorgen für ausgewogene Nerven, ein gut funktionierendes Gehirn und ausreichend Energie.

Zutaten
1 Tasse Avocado
frisches Wasser
frisch gepressten O-Saft
Spinat (auch gern locker gefroren aus dem Supermarkt)

Alle Zutaten als Smoothie zubereiten/mixen.
Besser geht´s nicht …

Für Alle, die sich nach SOS-Schlank ohne Sport ernähren: Bitte in der Ernährungsumstellung nur bis 16:00 Uhr genießen!

Avocado sos schlank ohne sport hamburg-rellingen, Smoothie

Fettverbrennender Smoothie nach SOS-Schlank ohne Sport

Fettverbrennung gewünscht? Mit diesem Smoothie klappt es …

Mit viel Gemüse, einer Portion Kalium, frischen Vitaminen und einer großen Portion chlorophyllhaltigen Gemüse wird der Stoffwechsel angeheizt. Hier gibt es das Rezept für einen fettverbrennenden und gesunden Smoothie nach Katharina Bachman.

Zutaten:
120 – 130 ml Ziegenmilch (oder Nussmilch, Mandelmilch etc.)
250 ml Wasser
150 – 200 g frischer Spinat (oder Grünkohl / Brokkoli)
1 reife Banane
1 Apfel mit Schale (mittelgroß)
1 EL Leinsamen
1 – 1½ TL Kokosnussöl
½ TL Zimt

Alle Zutaten für den Smoothie in einen Mixer (den frischen Spinat in zwei Steps) geben und für etwa 1 – 2 Minuten mixen.
Fertig ist der Snack für zwischendurch mit gesunden Kohlenhydraten, guten Fetten und gesundem, grünem Gemüse – also fettverbrennenden Mikronährstoffen.
Die Zutaten reichen für 2 Portionen (zusammen ca. 340 Kalorien)

Leinsamen sos schlank ohne sport hamburg-rellingen Klein